Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.

USA Lake Placid

lake_placid_img

Bahn-Informationen

Land:
United States
Name der Bahn:
Mt. Van Hoevenberg Combination Bobsled, Skeleton & Luge Track
GMT/WEZ::
-5
WM-Jahre:
1949 WCH
1961 WCH
1969 WCH
1973 WCH
1978 WCH
1983 WCH
1997 WCH Skeleton
2003 WCH Bobsleigh
2009 WCH
2012 WCH
OWS-Jahre:
1932 OWG
1980 OWG
Gesamtlänge:
1680 m
Wettkampflänge:
1455 m
Maximalgefälle:
20.00 %
Durchschnittsgefälle:
9.00 %
Höhenunterschied:
128.00 m
Zahl der Kurven:
20

Kontakt information

Tony Carlino
comtrack@orda.org
1-518-523-8803
Olympic Regional Development Authority (ORDA), 2634 Main Street, Lake Placid NY, 12946

Geschichte der Bahn

Die ursprünglich in Lake Placid errichtete Bobbahn zählte zu den schwierigsten Bahnen der Welt. Auf ihr wurden die Olympischen Winterspiele 1932 und 1980 ausgerichtet. Anstelle der inzwischen gealterten Olympia-Bobbahn wurde jedoch eine neue, kombinierte Bahn gebaut, die 2000 fertig gestellt wurde. Diese kombinierte Bahn mit 20 Kurven in Lake Placid gilt als eine der technisch anspruchsvollsten Bahnen für die Athleten aller Disziplinen. Sie ist die Heimatbahn zahlreicher Top-Athleten der Disziplinen Bob, Skeleton und Rodeln. Auf der Bahn werden regelmäßig Weltcup-Rennen und andere Schlitten-Wettkämpfe ausgerichtet. Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften fanden zum letzten Mal 2012 auf ihr statt.

Wusstest du schon, dass… ?

...sie die Rennbahn mit der höchsten Zahl von Kurven (20) ist? Die Kurven 4-9 sind als “Devil’s Highway” bekannt. Sie sind meistens entscheidend für erfolgreiche oder misslungene Läufe der Athleten, denn sie sind der technisch anspruchsvollste Bahnabschnitt weltweit. Bei 120 km/h überschreitenden Geschwindigkeiten erfordern sie präzise, technische Lenkmanöver. Die Athleten müssen 5 Kurven bewältigen, die schnell nacheinander über mehrere Stufen abfallen. „Benham´s Bend“ (Kurve 14) ist einer der Punkte, auf der die Schlitten die höchsten Geschwindigkeiten erreichen, ehe sie in die herzförmige Omegakurve „The Heart“ einfahren, die das letzte Viertel der Bahn vor der Zielstrecke bei den Kurven 19 und 20 bildet.

Fotogalerie