Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo FISI: Corrado Dal Fabbro with FISI President Flavio Roda, Roberto d´Amico and Simone Bertazzo
Der Internationale Bob & Skeletonverband IBSF trauert um Corrado Dal Fabbro, ehemaliger Bobathlet, langjährige Führungskraft im Italienischen Wintersportverband (FISI) und Vize-Präsident der IBSF von 1992 bis 2010.

Geboren am 4. August 1945 in Pieve di Cadore, hat Corrado Dal Fabbro bei den Europameisterschaften 1969 einen zehnten Platz belegt, bereits bei den Weltmeisterschaften 1971 konnte er den zweiten Platz erreichen. Bei den XI. Olympischen Winterspielen in Sapporo 1972 gewann er mit seinem Team Nevio De Zordo, Adriano Frassinelli und Gianni Bonichon die Silbermedaille im Viererbob. 

Nach seiner sportlichen Karriere begann Corrado Dal Fabbro als technischer Direktor im italienischen Wintersportverband (FISI), als solcher gewann er in Nagano 1998 mit dem Team Günther Huber/Antonio Tartaglia die Goldmedaille. Viele Jahre lang danach war er als Berater auf nationaler Ebene in einer Führungsposition des italienischen Verbandes. 

Beim FIBT Kongress 1992 in Lillehammer wurde Corrado Dal Fabbro einstimmig zum Vize-Präsidenten für technische Fragen im Bobsport und Material gewählt.

1994 übernahm er einstweilen die Position des Vize-Präsidenten Sport bis zu seiner endgültigen Wahl per Akklamation beim FIBT Kongress 1995 in Treviso. Corrado Dal Fabbro spielte eine wichtige Rolle in der Wandlung des damaligen Bob- und Skeleton-Sports in moderne Sportarten, indem er Regeln überarbeitet, neue Regelvorschläge erstellt und neue, moderne Sport-Strukturen eingeführt hat. 2010, beim FIBT Kongress in Lake Placid, trat Corrado Dal Fabbro aufgrund gesundheitlicher Problem von seinem Amt zurück. Obwohl er nun kein Vize-Präsident mehr war, stand er stets mit seinem Wissen und seiner außergewöhnlichen Fachkenntnis jederzeit zur Verfügung, wann immer man seinen Rat benötigte. 

Ivo Ferriani, IBSF Präsident und IOC Mitglied:” Mit großer Trauer haben wir vom Tode Corrados erfahren – er war Mentor und Visionär unseres Sports zugleich. Seine Arbeit wird ein unumstrittenes Erbe in der Geschichte unseres Verbandes hinterlassen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und den vielen, vielen Freunden weltweit. Grazie Corrado!”

Die Beerdigung wird am Samstag, den 31.März um 15 Uhr in Tai di Cadore (32044 Tai di Cadore (BL) - Via Antonio Rosso 6) stattfinden.

Anstelle von Blumen bittet die Familie all diejenigen, die an Corrado erinnern möchten, um eine Spende an das Hospiz:

“Hospice CASA TUA DUE, BELLUNO”

Betr.:              IN MEMORIA DI CORRADO DAL FABBRO

IBAN Code:   IT37 F020 0811 9100 0001 6521 567

Bank Name:    UNICREDIT BANCA BELLUNO


Photo (c) FISI: Corrado Dal Fabbro with FISI President Flavio Roda, Roberto d´Amico and Simone Bertazzo









Photo ( (c) FISI ):  Corrado Dal Fabbro with FISI President Flavio Roda, Roberto d´Amico and Simone Bertazzo

Related Tags

Themenspezifische News