Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF/Viesturs Lacis
Weltmeister Francesco Friedrich wird Zweiter vor Oskars Kibermanis

Altenberg (RWH) Lokalmatador Nico Walther hat beim BMW IBSF Weltcup in Altenberg vor heimischer Kulisse seinen zweiten Saisonsieg im Viererbob gefeiert. Mit seinen Anschiebern Kevin Kuske, Christian Poser und Eric Franke rettet der WM-Dritte nach zwei Läufen 0,05 Sekunden Vorsprung vor Francesco Friedrich mit Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis. Weltmeister Friedrich war nach dem ersten Rennlauf noch Vierter, im zweiten Durchgang dann aber mehr als eine Zehntelsekunde schneller als alle anderen.   

Rang drei ging in Altenberg an die Letten Oskars Kibermanis/Janis Janssons/Matiss Miknis/Intars Dambis (0,24 Sekunden zurück).

Der Italiener Simone Bertazzo mit Federico Comel, Mattia Variola und Lorenzo Bilotti kam – zeitgleich mit dem Team von Lamin Deen (GBR) - auf Rang zehn und feierte erstmals seit zwei Jahren ein Top-Ten-Resultat.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2017/2018 führt nach sechs von acht Rennen in der Olympia-Saison weiterhin Johannes Lochner (GER, 1.235 Punkte), der in Altenberg Fünfter wurde. Nico Walther (GER, 1.196) verkleinerte mit dem Sieg in Altenberg den Abstand auf seinen führenden Teamkollegen auf 39 Zähler. Gesamt-Dritter ist vor den letzten zwei Weltcups des Winters Justin Kripps aus Kanada (1.156), der in Altenberg Vierter wurde.

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2018

Photo: IBSF/Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News