Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF
Bob-Titel an fünf Athleten aus drei Nationen

Winterberg (RWH) Fünf Athleten aus drei Nationen, darunter Jugend-Olympiasiegerin Laura Nolte (GER), sind die ersten Junioren-Europameister in der Geschichte des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF. Die Titel wurden nach dem Finale im IBSF Europacup 2017/2018 an die jeweils punktbesten U23 und U26-Junioren in der Gesamtwertung vergeben.

Laura Nolte, die bei den Olympischen Jugend-Winterspielen (Youth Olympic Winter Games, YOG) 2016 in Lillehammer Jugend-Olympiasiegerin im Monobob wurde, gewann den U23-EM-Titel im Frauen Zweierbob. EM-Gold in der U26-Wertung ging an die Österreicherin Katrin Beierl.

Im Männer-Zweierbob und im Viererbob ist mit Mihai Tentea (ROU) ebenfalls ein YOG-Starter U23-Europameister. 2016 in Lillehammer hatte der Rumäne im Monobob das Podium als Vierter knapp verpasst. U26-Europameister wurden mit dem Europacup-Finale in Winterberg Christoph Hafer (Zweierbob) und Bennet Buchmüller (Viererbob) aus Deutschland. ©RWH2018

Sieger und Medaillengewinner der IBSF-Junioren-EM 2018


JuniorEuropeanChampions D

Related Tags

Themenspezifische News