Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Eugen Eslage
Elana Meyers Taylor gewinnt Silber, Bronze geht an Kaillie Humphries

PyeongChang (RWH) Mariama Jamanka aus Deutschland ist die Olympiasiegerin im Frauen-Zweierbob. Mit Anschieberin Lisa Buckwitz lieferte sich die Europameisterin von 2017 im Olympic Sliding Center von PyeongChang über alle vier Rennläufe ein Duell um Gold mit dem US-Duo Elana Meyers Taylor/Lauren Gibbs. Am Start hatte dabei stets das US-Duo die Nase vorn, im Ziel waren Jamanka/Buckwitz in drei von vier Läufen das entscheidende bisschen vorn. 0,07 Sekunden betrug am Ende der Unterschied zwischen Gold für Jamanka/Buckwitz und Silber für Meyers Taylor/Gibbs.

Olympia-Bronze sicherten sich in PyeongChang Kaillie Humphries/Phylicia George (CAN, 0,44 Sekunden zurück). Nach Gold 2010 und 2014 und Bronze 2018 gehen nun drei der vier kanadischen Olympia-Medaillen im Frauen-Zweierbob auf das Konto von Pilotin Kaillie Humphries. 2010 in Vancouver gab es zudem Silber für Helen Upperton/Shelley-Ann Brown.

Für Mariama Jamanka ist das Olympia-Gold die erste Medaille bei Winterspielen. Zuletzt hatten 2006 in Turin (ITA) Sandra Prokoff/Anja Schneiderheinze den Olympiasieg geholt. 2002 in Salt Lake City gab es zudem Silber und Bronze für das deutsche Team durch Sandra Prokoff/Ulrike Holzner und Susi Erdmann/Nicole Herschmann.

Elana Meyers Taylor gewann mit Silber ihre dritte Medaille bei Winterspielen. 2010 in Vancouver holte sie als Anschieberin mit Erin Pac Bronze, 2014 als Pilotin gab es Silber mit Lauryn Williams. Insgesamt haben die USA nun sechs Medaillen im Frauen-Zweierbob (ein Mal Gold, drei Mal Silber und zwei Mal Bronze).

Die Lokalmatadoren Yooran Kim/Minseong Kim (KOR) beendeten das olympische Rennen in PyeongChang, bei dem sich im dritten Lauf auch IOC-Präsident Thomas Bach die Ehre gab, auf Rang zwölf. ©RWH2018

>> Resultate

Mariama Jamanka (GER, Olympiasiegerin 2018, Europameisterin 2017)

“Um ganz ehrlich zu sein: Ich kann das noch gar nicht richtig glauben. Das ist mein erster Sieg, das macht die ganze Sache noch unfassbarer. Es hat geholfen, dass es bei Olympia vier Läufe gibt. Jetzt hoffe ich, dass es auch im Weltcup mal mit einem Sieg klappt.”



Elana Meyers Taylor (USA, Olympia-Zweite 2014, Weltmeisterin 2015 und 2017)

“Diese Medaille bedeutet mir einfach alles. Die USA haben bei allen Olympischen Winterspielen Medaillen im Frauen-Zweierbob gewonnen und ich bin froh, dass ich dazu etwas beitragen konnte. Hut ab vor Mariama – sie hat das Gold wirklich verdient.”



Kaillie Humphries (CAN, Olympia-Dritte 2018, Olympiasiegerin 2010 und 2014)

“Wir wussten nach dem ersten Tag, dass wir hier nochmal alles geben müssen. Phylicia hat sich in ganz kurzer Zeit von der Sommer-Olympionikin zu einer tollen Anschieberin entwickelt. Wir haben ein tolles Team und ich will auf jeden Fall noch vier Jahre weitermachen.”

Related Tags

Themenspezifische News