Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Getty Images, Alexander Hassenstein
Calgary (RWH) Bob-Pilotin Kaillie Humphries (CAN), Olympiasiegerin von 2010 und 2014, macht in der kommenden Wintersaison eine Pause vom Bob-Sport. "Ich betreibe den Sport seit 16 Jahren auf höchstem Niveau, in dieser Saison werde ich mich von den Wettbewerben zurückziehen", kündigte der 33-Jährige auf Facebook und Twitter an. Die Kanadierin will aber im folgenden Winter an die Bob-Lenkseile zurückkehren und plant, auch bei den Olympischen Winterspielen 2022 und 2026 wieder am Start zu sein.

Kaillie Humphries ist eine der erfolgreichsten Bob-Athletinnen: Sie gewann neben zwei olympischen Goldmedaillen auch Bronze bei den Winterspielen 2018 in PyeongChang, war 2012 und 2013 Weltmeisterin und holte insgesamt fünf WM-Medaillen.

Im Bob-Weltcup gewann die Pilotin ihr erstes Rennen im Dezember 2009 in Altenberg (GER), hat bisher 22 Weltcupsiege errungen und siegte in der Gesamtwertung des BMW IBSF Weltcups 2013, 2014, 2016 und 2018. © RWH2018

BMW IBSF WCup Altenberg WomBob Winner HumphriesCAN web
Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Moyse Humphries CAN Sochi 2014 Charlie Booker
Photo: IBSF / Charlie Booker

Related Tags

Themenspezifische News