Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Viesturs Lācis
Tina Hermann Zweite vor Janine Flock – Lölling übernimmt auch Führung in der Gesamtwertung

Altenberg (RWH) Erster Weltcup-Sieg für Jacqueline Lölling: Die Skeleton-Athletin aus Deutschland gewann vor heimischem Publikum in Altenberg (GER) das dritte Saison-Rennen zum BMW IBSF Weltcup 2016/2017. Zuvor stand die WM-Zweite von 2015 und Gesamtweltcup-Zweite von 2016 bei zehn Weltcup-Starts sechs Mal auf dem Podium.

Hinter Jacqueline Lölling, die 2012 in Innsbruck (AUT) als erste Jugend-Olympiasiegerin Skeleton-Geschichte geschrieben hatte, kam Weltmeisterin Tina Hermann (GER, 0,44 Sekunden zurück) auf Platz zwei. Europameisterin Janine Flock aus Österreich (0,54 Sekunden zurück) wurde Dritte.

Lelde Priedulena, die 2016 als erste lettische Skeleton-Athletin Junioren-Weltmeisterin wurde, fuhr im zweiten Durchgang noch von Rang neun auf Platz fünf nach vorn.

Die Russin Yulia Kanakina feierte auf Rang sieben ihr bislang bestes Weltcup-Resultat.

Katie Uhlaender aus den USA, Weltmeisterin von 2012, wurde bei ihrem Weltcup-Comeback nach drei Jahren Pause Zwölfte.

Beim kommenden BMW IBSF Weltcup in Winterberg (GER, 13.-15. Januar), gleichzeitig IBSF-Europameisterschaften 2017, tritt Jacqueline Lölling mit nun 619 Punkten im gelben Trikot der Gesamt-Führenden an. Janine Flock, die Europameisterin von 2016, ist vor der vierten Weltcup-Station Gesamt-Zweite (561 Punkte) vor Weltcup-Titelverteidigerin Tina Hermann (GER, 554). ©RWH2017


Photos: Viesturs Lācis

Related Tags

Themenspezifische News