Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
Die "Internationale Bob und Skeleton Verband" (IBSF) ist die religiös und politisch neutrale internationale nichtstaatliche Organisation, die den Sport von Bob (einschließlich Bob-on-the-Road) und Skeleton verwaltet. Die IBSF, ursprünglich die Fédération Internationale de Bobsleigh et de Tobogganing (FIBT), wurde am 23. November 1923 in Paris von den Delegierten Großbritanniens, Frankreichs und der Schweiz sowie Vertretern Kanadas und der Vereinigten Staaten gegründet.
Die IBSF wird vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und vom Internationalen Paralympischen Komitee (IPC) anerkannt. Sie arbeitet eng mit diesen Organisationen sowie mit anderen internationalen Verbänden hinsichtlich aller Angelgenheiten im Zusammenhang mit dem Sport und der olympischen Familie zusammen. Die olympische Charta wird von der IBSF anerkannt und  befolgt und unterstützt das Ideal des Fairplay im Sport.
Die IBSF hat 74 Mitglieder und führt fast 200 Rennen auf drei Kontinenten durch: Nordamerika, Europa und Asien.
Bei den Olympischen Winterspiele gibt es die Disziplinen Frauen-Monobob, Frauen-Zweierbob, Frauen-Skeleton, Herren-Zweierbob, Herren-Viererbob sowie Herren-Skeleton.
Frauen- und Herren-Monobob sowie Frauen- und Herren-Skeleton sind die Disziplinen, die bei der Olympischen Jugendspielen ausgetragen werden.
Para Bob ist seit 2012 Teil des IBSF-Programms. Die IBSF bemüht sich derzeit um die Zulassung für die Paralympischen Spiele Milano / Cortina 2026 durch den IPC.
Die IBSF hat 1.100 international lizenzierte Athleten, wobei sich 30% im Skeleton und 70% im Bob wiederfinden.
Beim Skeleton beträgt das Geschlechtergleichgewicht 42% Frauen im Vergleich zu 58% Männern.
Beim Bob gibt es eine Geschlechterbalance von 34% weiblichen Pilotinnen im Vergleich zu 66% männlichen Piloten.
Derzeit werden von der IBSF 16 Bahnen auf drei verschiedenen Kontinenten befahren. Darüber hinaus befindet sich die Bahn für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking im Bau.
Der Hauptsitz der IBSF befindet sich in Lausanne, Schweiz.