Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Charlie Booker
Codie Bascue gewinnt Viererbob-Wertung

Lake Placid (RWH) Die Skeleton-Piloten Veronica Day aus den US, und Ander Mirambell aus Spanien sind die Gesamtsieger in der Skeleton-Gesamtwertung zum IBSF Nordamerika-Cup 2015/2016.
Mit sechs Podiumsplätzen in den acht Saison-Rennen verwies Veronica Day (435 Punkte) Jaclyn Laberge (410 Punkte) auf Rang zwei. Die Kanadierin lag mit zwei Siegen und vier zweiten Plätzen in Führung, lies aber die letzten zwei Rennen aus. Gesamt-Dritte wurde die koreanische Nachwuchs-Pilotin Rayoung Mun (341) vor Kimberly Bos aus den Niederlanden, die die letzten vier Rennen der Serie gewann.
In der Skeleton-Wertung der Herren ging der Gesamtsieg nach fünf Siegen aus sechs Rennen mit 411 Punkten an den Spanier Ander Mirambell. Alex Ivanov aus den USA (403) wurde Gesamt-Zweiter vor John Farrow (AUS, 380).
Nordamerika-Cup-Gesamtsieger im Viererbob wurde Codie Bascue (USA, 652) vor Zweierbob-Gesamtsieger Nick Poloniato aus Kanada (498) und Youngjin Suk aus Korea (436) ©RWH 2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News