Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Viesturs Lācis
St. Moritz (RWH) In St. Moritz finden am Wochenende (4. + 5. Februar) die Para-Sport Weltmeisterschaften 2017 des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF statt. Athleten aus elf Nationen (AUS, AUT, CAN, ESP, EST, GBR, LAT, LTU, NOR, SUI, USA) trainieren zurzeit auf dem Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina, wenn es nach 2016 zum zweiten Mal um Gold, Silber und Bronze im Para-Monobob geht.

Die Para-Skeleton-Athleten der IBSF starten bei den vier WM-Läufen als Vorläufer. WM-Status hat die Disziplin bei vier gemeldeten Athleten in diesem Jahr nicht.

Bei der ersten IBSF Para-Sport WM 2016 in Park City (USA) hatten Skeleton-Pilot Eric Eierdam aus den USA und Monobob-Pilot Lonnie Bissonnette aus Kanada als erste Weltmeister ihrer Disziplinen Sport-Geschichte geschrieben. ©RWH2017

Der WM-Zeitplan in St. Moritz:

Training: 30. Jan-3. Feb. Täglich ab 9.00 Uhr

Eröffnungsfeier IBSF Para-Sport WM 2017: 31. Jan, 17 Uhr, Dorfplatz St. Moritz

WM-Läufe 1+2: Sa. 4. Februar 2017, ab 9.30 Uhr

WM-Läufe 3+4: So. 5. Februar 2017, ab 9.30 Uhr


Photos: Viesturs Lācis

Related Tags

Themenspezifische News