Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Anlässlich der russischen nationalen Meisterschaften in Sochi veranstaltete der Russische Bobverband ein Seminar für Athleten und Trainer zum Thema Anti-Doping unter dem Namen „Team Russland für offenen und sauberen Sport“.
Mit Unterstützung des Federal Medical Biological Agency (FMBA) haben mehr als 50 Bob- und Skeleton-Athleten an dem heutigen Seminar teilgenommen. IBSF Präsident Ivo Ferriani referierte und gab einige klare Ansagen zum Thema Anti-Doping. Für alle Athleten sei die Ausbildung und Erziehung die wichtigste Säule der Prävention. Die Ausbildung liege auch in der Verantwortung von Trainern und Ärzten. Athleten seien die Vorbilder der neuen Generation von Kindern, für junge Athleten in und außerhalb von Russland. In seiner Abschlussbemerkung würdigte Ivo Ferriani die Initiative des Russischen Bobverbandes, welche den zukünftigen Weg nicht nur für den Bob- und Skeletonsport sondern für den gesamten russischen Sport aufzeigt. Er bestätigte den Athleten nochmals, dass die IBSF keine Toleranz zeigen werden, wenn es um Vergehen gegen die Anti-Doping Regeln geht und dass der Internationale Verband alle sauberen Athleten schützen werde.

Related Tags

Themenspezifische News