Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF/Viesturs Lacis
Lake Placid (RWH) Athleten aus Brasilien, Korea und den USA holten im Winter 2017/2018 die Gesamtsiege im IBSF Nordamerika-Cup. Insgesamt gingen die Podiumsplätze an Athleten aus sieben Nationen

Im Viererbob siegte der Brasilianer Edson Bindilatti vor Hunter Church (USA) und Drazen Silic aus Kroatien. Zweierbob-Gesamtsieger wurde US-Pilot Geoffrey Gadbois vor dem Kanadier Taylor Austin und Yijun Shao aus China.

Im Frauen-Zweierbob gewann die Koreanerin Yooran Kim die Nordamerika-Cup-Gesamtwertung. Nicole Vogt aus den USA wurde Zweite, die Chinesin Qing Ying belegte Rang drei.

Im Skeleton-Sport gingen die Gesamtsiege der Noramerika-Rennserie an die USA. Bei den Männern gewann Austin Florian vor US-Teamkollege Andrew Blaser und dem Japaner Katsuyuki Miyajima. Siegerin bei den Frauen wurde Kelly Curtis vor Grace Dafoe aus Kanada und Kristen Hurley (USA). ©RWH2018



Related Tags

Themenspezifische News