Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Lausanne (RWH) Aktive und bereits ausgeschiedene Athletinnen und Athleten des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF sind dazu aufgerufen, über ihren jeweiligen Nationalverband für die anstehenden Wahlen zum Athleten-Beirat des Verbands zu kandidieren. Die IBSF-Nationalverbände müssen die Nominierungen per E-Mail bis einschließlich 17. November 2018 bei der IBSF einreichen.

Der Athletenbeirat besteht aus sechs Mitgliedern: je eins für die Disziplinen Bob Frauen, Bob Männer, Skeleton Frauen, Skeleton Männer und Para-Sport. Für den Vorsitz kann sich eine seit maximal fünf Jahren nicht mehr aktive Athletin bzw. Athlet aus einer der Disziplinen bewerben. Die Beirats-Kandidaten müssen über 18 sein, eine IBSF-Lizenz besitzen oder besessen haben und an IBSF-Wettbewerben teilgenommen haben.

Interessierte Sportlerinnen und Sportler sollten Lebenslauf und Bewerbungs-Schreiben (bis zu 500 Wörter) rechtzeitig vor der Deadline bei ihrem Nationalverband zur Weiterleitung einreichen.

Der Athleten-Beirat für die Amtszeit bis 2022 wird von den Athletinnen und Athleten der IBSF vom 9.bis 16. Januar 2019 beim jeweils ersten Rennen jeder Rennserie in diesem Zeitraum gewählt. Die Ergebnisse gibt es dann spätestens zehn Tage nach der letzten Abstimmung. ©RWH2018

>> Detaillierte Infos zur Wahl des IBSF Athleten-Beirats (PDF)

Related Tags

Themenspezifische News