Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Lake Placid (RWH) Athleten aus Kanada, Schweden und den USA führen derzeit die Gesamtwertung zum IBSF Nordamerika-Cup an. Nach sechs von acht Rennen im Winter 2018/2019 holten die Kanadier Kori Hol und Chris Spring (Frauen-Zweierbob und Männer-Zweierbob), Skeleton-Athletin Leslie Stratton (SWE) sowie Andrew Blaser (USA, Männer-Skeleton) die meisten Punkte in ihren Disziplinen.

Die NAC-Rennen Nummer fünf und sechs fanden in Lake Placid (USA) statt. Sara Roderick (USA, Frauen-Skeleton), Andrew Blaser (USA, Männer-Skeleton), Mica McNeill (GBR, Frauen-Zweierbob) und Chris Spring (CAN, Männer-Zweierbob) waren jeweils in beiden ihrer Rennen siegreich.

Beim IBSF Nordamerika-Cup in Lake Placid werden noch zwei Viererbob-Rennen ausgetragen, die nächste NAC-Veranstaltung findet in Calgary (CAN, 10. bis 13. Januar 2019) statt. © RWH2018

>> Resultate

>> Ranglisten

Related Tags

Themenspezifische News