Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 


Organisationskomitee stellt Maskottchen Yodli vor

Lausanne (RWH) In einem Jahr, am 9. Januar 2020, beginnen in Lausanne in der Schweiz die dritten Olympischen Jugend-Winterspiele. Zum Start des Jahres-Countdowns stellte das Organisationskomitee (YOGOC) das Maskottchen vor. „Yodli“ ist ein Hybrid-Wesen aus Tieren, die in den Schweizer Bergen leben: einer Kuh, einer Ziege und einem Bernhardiner. Entworfen wurde es von Schülern der lokalen Kunst-Schule Eracom, wie das Internationale Olympische Komitee IOC in einer Pressemitteilung schrieb.

Neben der Enthüllung des Maskottchens wird YOGOC im Zentrum von Lausanne eine kurze Zeremonie abhalten.

Im nächsten Jahr kommen 1800 Athletinnen und Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren nach Lausanne kommen. Die YOG-Wettbewerbe in acht Sportarten finden in der ganzen Schweiz und im benachbarten Frankreich statt. ©RWH2019


>> IOC Pressemeldung


Yodli 1 Lausanne 2020

Related Tags

Themenspezifische News