Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Logo MIlan-Cortina 2026

Olympische Bob-, Skeleton- und Rennrodel-Wettbewerbe in Cortina

Lausanne (RWH) Mailand – Cortina d'Ampezzo in Italien ist Austragungsort der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026. Auf ihrer 134. Sitzung in Lausanne (SUI) gaben die Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees IOC der italienischen Bewerbung mit 47 von 82 Stimmen den Vorzug vor Stockholm-Åre (Schweden) mit 34 Stimmen. Schwedische und italienische IOC-Mitglieder durften nicht an der Wahl teilnehmen.

Italien ist damit nach 1956 in Cortina d'Ampezzo und 2006 in Turin zum dritten Mal Gastgeberland der Olympischen Winterspiele.

Für die olympischen Wettbewerbe im Bob-, Skeleton- und Rennrodel-Sport soll der „Eugenio Monti Olympic Track“ in Cortina d'Ampezzo reaktiviert werden. Die Bahn im Olympia-Austragungsort von 1956 war 2008 geschlossen worden.  ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News