Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Jamie Greubel Poser, USA, Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Lausanne (RWH) Das Internationale Olympische Komitee IOC hat die Liste der Vorbild-Athleten (Athlete Role Models, ARMs) für die dritte Ausgabe der Olympischen Jugend-Winterspiele (Youth Olympic Games, YOG) bekannt gegeben, die vom 9. bis zum 22. Januar 2019 in Lausanne/Schweiz stattfinden.

Für den Internationalen Bob & Skeleton Verband IBSF übernehmen zwei frühere Sportler die Rolle als Vorbild-Athleten: Bob-Pilotin Jamie Greubel Poser (USA) und Skeleton-Athlet Pascal Oswald (SUI).  

Jamie Greubel Poser begann als Anschieberin und wechselte nach den Winterspielen 2010 an die Bob-Lenkseile. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 holte sie die Bronzemedaille, 2018 in PyeongChang wurde sie Olympia-Fünfte. Im BMW IBSF Weltcup stand Jamie Greubel Poser 27 Mal auf dem Podium und holte dabei sechs Siege. Die heute 36-Jährige gewann 2017 den Gesamt-Weltcup sowie WM-Bronze.

Pascal Oswald fuhr 2004 erstmals im Skeleton-Weltcup. Sein bestes Resultat in der Rennserie war 2010 ein sechster Rang in St. Moritz. Der heute 39-Jährige war 2009 und 2011 jeweils Achter bei den Skeleton-Europameisterschaften. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver (CAN) 2010 wurde Pascal Oswald 16.  

Die ARMs werden ihre Erfahrungen mit den YOG-Athleten teilen, sowohl im Olympischen Dorf als auch im Training, bei Wettkämpfen sowie im Rahmen von Bildungsprogrammen und Workshops. Themen dabei sind zum Beispiel olympische Solidarität, die Entwicklung von Kompetenzen, Laufbahnmanagement, Prävention von Verletzungen und Integrität.Die YOG-Wettbewerbe im Skeleton und Monobob finden auf der berühmten Natureis-Bahn Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina statt. ©RWH2019

>> Die ersten Vorbild-Athleten für first Lausanne 2020

>> IOC-Pressemeldung

Related Tags

Themenspezifische News