Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: BBSA

Bath (RWH) Tony Wallington OBE ist der neue Präsident der British Bobsleigh & Skeleton Association (BBSA) und damit Nachfolger von Bob-Ikone Lord Glentoran (Robin Dixon). Lord Glentoran gewann zusammen mit Pilot Tony Nash bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck (AUT) das bislang einzige Bob-Gold für Großbritannien und war 1965 Weltmeister. Auf der bekannten Natur-Eisbahn in St. Moritz (SUI) ist eine Kurve nach dem Duo Nash/Dixon benannt. Der 84-Jährige war seit 1987 Präsident der British Bobsleigh Association und danach der BBSA.

Tony Wallington nahm als Viererbob-Athlet an den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid und 1984 in Sarajevo teil. In Lake Placid war er Team-Kapitän und belegte Rang neun. Der heute 70-jährige war Eis-Trainer, Ausrüstungsmanager und Performance Director bei den Olympischen Winterspielen 1988, 1992, 1994, 1998 und 2002. In Nagano 1998 gewann das britische Viererbob-Team mit Pilot Sean Olsson Olympia-Bronze. ©RWH2019

>> BBSA Pressemeldung

Related Tags