Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Logo IBSF

Athletinnen und Athleten zur Wahl im Dezember aufgerufen

Großgmain (RWH) Sechs Kandidat*innen aus sechs Ländern bewerben sich um die vier offenen Positionen in der Athleten-Kommission des Internationalen Bob & Skeleton-Verbands IBSF. Auf Beschluss des IBSF Exekutiv Komitees können die Athletinnen und Athleten in einer Wahl bei allen Rennserien im Zeitraum vom 5. bis zum18. Dezember 2019 über ihre Vertretung abstimmen. Der Wahlleiter wird jeweils auf der Mannschaftsleitersitzung vor dem ersten Training bekannt geben, an welchen Tagen die Wahl stattfinden wird.

Für den Bereich Frauen-Bob bewirbt sich Elana Meyers-Taylor aus den USA. Die Bob-Pilotin war 2015 und 2017 Weltmeisterin und gewann drei Olympia-Medaillen, zuletzt Silber 2018 in PyeongChang. Bis Ende 2019 absolviert die 35-Jährige, die in der aktuellen Saison wegen ihrer Schwangerschaft nicht im Bob sitzen wird, noch ihre einjährige Amtszeit als Präsidentin der Women’s Sports Foundation.

Kandidat für Männer-Bob ist Anschieber Ladislav Noskovič (SVK).

Für die Vertretung der Athleten im Männer-Skeleton bewerben sich der Italiener Mattia Gaspari, Dritter der Junioren-WM 2016 und WM-Neunter 2017, sowie der EM-Fünfte Marcus Wyatt aus Großbritannien.

Auch für den Para-Sport gibt es zwei Kandidaten: Europameister Christopher Stewart aus der Schweiz bewirbt sich ebenso als Vertreter der Athlet*innen mit Behinderung wie der WM-Dritte 2019 und Europameister von 2018 Alvils Brants aus Lettland.

Im Januar 2019 wurde Christina Hengster, frühere Bob-Pilotin aus Österreich, von den IBSF-Athleten zur neuen Vorsitzenden der Athleten-Kommission (AC) gewählt. Katie Tannenbaum von den Amerikanischen Jungferninseln, vertritt die Skeleton-Athletinnen. ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News