Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 

 

Lake Placid (RWH) Justin Kripps (CAN, Viererbob), die punktgleichen Nathan Crumpton (USA) und Martin Rosenberger (GER, Männer-Skeleton) und Katie Uhlaender (USA, Frauen-Skeleton) führen die Gesamtwertung zum IBSF Nordamerika-Cup (NAC) 2019/2020 an.

Nach den ersten zwei Rennen des Winters in Lake Placid (USA) führt Zweierbob-Olympiasieger Justin Kripps nach zwei Siegen die Viererbob-Gesamtwertung an. US-Pilot Hunter Church ist Gesamt-Zweiter vor Benjamin Maier aus Österreich.

Beim Männer-Skeleton liegen derzeit der Deutsche Martin Rosenberger sowie Nathan Crumpton aus den USA mit jeweils Platz zwei und drei punktgleich an der Spitze des Feldes. Ander Mirambell aus Spanien, NAC-Gesamtsieger von 2016, ist Dritter. Beide Siege beim NAC in Lake Placid holten Athleten aus China: Wenqiang Geng und Wengang Yan.

Im Frauen-Skeleton gingen beide Siege in Lake Placid und damit auch die Führung in der Gesamtwertung an Katie Uhlaender aus den USA, die Weltmeisterin von 2008. Jeweils Zweite wurde die amtierende Junioren-Weltmeisterin Anna Fernstädtová (CZE). Mystique Ro aus den USA, Dritte im zweiten Rennen, belegt nach ihrem ersten Podestplatz überhaupt in einem IBSF-Rennen Gesamt-Rang drei. ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News