Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 

 

Park City (RWH) Mit den letzten zwei von insgesamt je acht Monobob- und Skeleton-Rennen ist in Park City (USA) die OMEGA IBSF Jugend-Serie zu Ende gegangen. Die Punkte aus den vier besten Platzierungen im Gesamt-Ranking bilden nun als IBSF Jugend-Ranking die Basis für die Vergabe der Quotenplätze für die Olympischen Jugend-Winterspiele 2020 in Lausanne (SUI).

Die betreffenden Nationalen Olympischen Komitees haben bis zum 11. Januar Zeit, der IBSF ihre Quotenplätze zu bestätigen. Nicht genutzte Plätze werden nach festen Kriterien weitergegeben. Welche Athlet*innen genau bei den Jugend-Winterspielen 2020 an den Start gehen, wird dann am 16. Dezember feststehen.

Insgesamt sind bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lausanne (9. – 22. Januar 2020) 40 Skeleton- und 36 Monobob-Athlet*innen startberechtigt, jeweils zur Hälfte Frauen und Männer. Die Rennen finden am 19. und 20. Januar auf der berühmten Natureis-Bahn Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina statt. ©RWH2019

>> IBSF Jugend Ranking Männer-Monobob

>> IBSF Jugend Ranking Frauen-Monobob

>> IBSF Jugend Ranking Männer-Skeleton

>> IBSF Jugend Ranking Frauen-Skeleton

>> Richtlinien YOG-Qualifikation Skeleton

>> Richtlinien YOG-Qualifikation Monobob

Related Tags

Themenspezifische News