Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF

Lake Placid (RWH) Der IBSF Nordamerika Cup 2019-2020 geht in Lake Placid (USA) zu Ende. Ander Mirambell (ESP, Männer-Skeleton), Eunji Kim (KOR, Frauen-Skeleton), Taylor Austin (CAN, Männer-Zweierbob und Viererbob) und Kori Hol (CAN, Frauen-Zweierbob) wurden nach dem letzten der acht Rennen bereits als Gesamtsieger ausgezeichnet. Die letzten drei Rennen im Viererbob stehen am 8. und 9. Januar auf dem Programm. Der letzte NAC-Event der Saison umfasste 15 Rennen an vier Tagen.

Skeleton-Athlet Ander Mirambell aus Spanien holte nach 2016 seinen zweiten Gesamtsieg im Nordamerika-Cup. Chris Strup (USA) wurde Zweiter vor Nathan Crumpton aus Amerikanisch-Samoa.

Im Frauen-Skeleton holte sich Eunji Kim den Titel für Korea. Die Brasilianerin Nicole Rocha Silveira wurde Gesamt-Zweite, US-Athletin Mystique Ro kam auf Rang drei.

Der Kanadier Taylor Austin siegte im Männer-Zweierbob. Er verwies Teamkollege Patrick Norton und Nick Cunningham aus den USA auf die Plätze zwei und drei. Im Viererbob gewann Austin sechs der acht Saison-Rennen und holte den Sieg in der Gesamtwertung vor Teamkollege Jeff McKeen (CAN) und Nick Cunningham.

Im Frauen-Zweierbob gewann Kori Hol (CAN) die NAC-Gesamtwertung. Die US-Pilotinnen Kristi Koplin und Shelby Williamson belegten die Plätze zwei und drei. ©RWH2020


NAC 19 20 2ManBob race 6NAC 19 20 2ManBob race 7NAC 19 20 2ManBob race 8NAC 19 20 2WomBob race 6NAC 19 20 2WomBob race 7NAC 19 20 2WomBob race 8NAC 19 20 MenSkel race 7NAC 19 20 WomSkel race 6NAC 19 20 WomSkel race 7

Related Tags

Themenspezifische News