Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Vorschau als PDF

Gesamtweltcup bleibt auch bei sechster Station am Königssee spannend

Friedrich, Humphries, Martins Dukurs und Lölling in Führung

Königssee (RWH) Die Kunsteisbahn am Königssee ist die sechste der acht Stationen im BMW IBSF Weltcup 2019/2020. Ausgesprochen spannend sind die Rennen um die Gesamtsiege im Frauen-Zweierbob und im Skeleton-Sport.

Vorletzter Viererbob-Weltcup, zweite Saisonhälfte im Männer-Zweierbob

Für die Viererbob-Teams neigt sich der BMW IBSF Weltcup mit dem Rennen am Königssee bereits dem Ende zu. Durch die Doppel-Rennen in Lake Placid (USA) und Winterberg (GER) haben die großen Schlitten ein Rennen Vorsprung und fahren bereits den siebten der acht Weltcups in diesem Winter. In Führung liegt nach seinem dritten Saison-Sieg Titelverteidiger und Weltmeister Francesco Friedrich (GER). Dicht auf den Fersen ist ihm übrigens der Pilot, der den einzigen Titel hält, der Friedrich in seiner Sammlung noch fehlt: Viererbob-Europameister Johannes Lochner (GER) bleibt mit knapp 40 Zählern Rückstand in Schlagdistanz zu seinem Teamkollegen.

Im Männer-Zweierbob beginnt am Königssee dagegen erst die zweite Hälfte des Weltcup-Winters. Vorn ist auch hier Francesco Friedrich, der in der Vorsaison im kleinen Schlitten alle Titel gewonnen hat. Mit zuletzt drei Siegen in Folge und knapp 200 Zählern Vorsprung vor Michael Vogt (SUI) ist das Punkte-Polster von Friedrich vor dem fünften Weltcup-Rennen schon recht komfortabel. Noch sind im Winter 2019/2020 aber 500 Weltcup-Punkte zu vergeben.

Rennen um Gesamtwertung im Frauen-Zweierbob völlig offen

Gut 20 Punkte sind es beim Frauen-Zweierbob zwischen Platz eins mit Kaillie Humphries (USA) und Platz zwei mit Stephanie Schneider (GER). Weltcup-Titelverteidigerin Mariama Jamanka (GER) hat mit ihrem ersten Weltcup-Saisonsieg in Innsbruck Boden gutgemacht und ist derzeit 16 Zähler hinter Teamkollegin Schneider auf Rang drei. Auch ein Blick in die Ergebnislisten lässt für den Königssee keine genauere Prognose zu: Alle drei Bob-Pilotinnen haben hier schon gewonnen. Kaillie Humphries 2013 und 2015, Stephanie Schneider 2018 und Mariama Jamanka 2019. Und in einer Saison mit Überraschungs-Ergebnissen in (allen) Rennen darf man auch beim sechsten Saison-Weltcup das Unerwartete erwarten.

Skeleton-Athlet:innen machen BMW IBSF Weltcup äußerst spannend

Im Skeleton-Sport ist das Rennen um den Gesamt-Weltcup vor dem sechsten Saison-Rennen weiter offen. Weltmeister Martins Dukurs (LAT) konnte mit seinem insgesamt 52. Weltcup-Sieg 29 Zähler Abstand zwischen sich und den zweitplatzierten Titelverteidiger Alexander Tretiakov (RUS) bringen. Olympiasieger Sungbin Yun liegt noch einmal knapp 40 Zähler dahinter auf Rang drei.

Bei den Skeleton-Frauen trennen die Führende Jacqueline Lölling (GER) derzeit gut 20 Zähler von Europameisterin Janine Flock (AUT) auf Platz zwei. Aber auch auf Überraschungen darf man gespannt sein am Königssee: Für die sorgten beispielsweise in La Plagne (FRA) die Schweizerin Marina Gilardoni auf Platz vier und in Innsbruck Megan Henry (USA), die in ihrem fünften Weltcup-Einsatz erstmals aufs Podium fuhr. ©RWH2020

 

Der Zeitplan von Königssee
1


Am Rande der Bande

Laura Nolte (GER), 2016 Jugend-Olympiasiegerin im Frauen-Monobob, ließ bei ihrem zweiten Weltcup-Start die komplette Welt-Elite hinter sich: Eine Woche nach ihrem Debüt feierte Laura Nolte mit Anschieberin Deborah Levi ihren ersten Sieg im BMW IBSF Weltcup. Auf ihre schnelle Teamkollegin muss Laura Nolte aktuell allerdings krankheitsbedingt verzichten. In Innsbruck belegte die 21-Jährige mit ihrer nicht verwandten Namensschwester Erline Nolte Rang drei und feierte den dritten Podestplatz im dritten Weltcup. ©RWH2020

 

Ander Mirambell (ESP) hat im Winter 2019/2020 zum zweiten Mal nach 2016 die Gesamtwertung zum IBSF Nordamerika-Cup gewonnen. Der 37-Jährige ist damit erst der zweite Athlet, der die IBSF-Rennserie zwei Mal gewinnen konnte. 2001/2002 und 2003/2004 war der US-Amerikaner Zach Lund der Sieger. ©RWH2020

Melissa Lotholz (CAN) gab in Innsbruck (AUT) ihr Debüt als Pilotin im BMW IBSF Weltcup. Als Anschieberin von Kaillie Humphries holte Melissa Lotholz 2016 und 2017 jeweils WM-Silber. Im BMW IBSF Weltcup kommt die 27-Jährige bislang auf 17 Podestplätze. In Innsbruck kam Melissa Lotholz mit Janine McCue auf Platz 15.

Susanne Kreher (GER) kam in Innsbruck (AUT) unverhofft zu ihrem ersten Einsatz im BMW IBSF Weltcup. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Sophia Griebel rückte die 21-Jährige ins deutsche Weltcup-Team auf und belegte auf Anhieb den sechsten Platz. Susanne Kreher ist nach vier von acht Saison-Rennen aktuell die Führende im IBSF Interkontinental-Cup. ©RWH2020

Georgeta Popescu (ROU, Frauen-Monobob), Anastasiia Tsyganova (RUS, Frauen-Skeleton), Andrei Robert Nica (ROU) und Alexander Czudaj (GER) (Männer-Monobob) und Lukas David Nydegger (GER, Männer-Skeleton) sind die Jugend-Olympiasieger:innen 2020. Die Nachwuchs-Athletinnen und -Athleten setzten sich bei den YOG-Rennen auf dem Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina (SUI) gegen die Konkurrenz aus 27 Nationen durch. ©RWH2020



Saison-Sieger BMW IBSF Weltcup 2019/2020 – Skeleton

2

 

Saison-Sieger BMW IBSF Weltcup 2019/2020 – Bob / Pilot*innen

3


>> Athleten-Profile auf ibsf.org mit Medaillen-Übersicht, News und Fotos zu allen Athlet*innen

>> Alle Ergebnislisten von IBSF-Rennen und Trainings                               

>> Die aktuellen Rankings

>> Presse-Akkreditierungen gibt es bei der jeweiligen Bahn.


Alle Rennen des BMW IBSF Bob & Skeleton Weltcups 2019/2020 können Sie wie gewohnt im
Livestream sowie dem Live-Ergebnis-Ticker auf ibsf.org verfolgen. In Lettland überträgt LTV alle Events exklusiv im TV bzw. im eigenen Livestream. NBC/Olympic Channel (USA), CBC (Kanada) und SRG (Schweiz) zeigen einige Weltcup-Rennen live, in Deutschland übertragen ARD und ZDF teilweise live bzw. zeitnah. In diesen Ländern ist dann der Livestream auf ibsf.org bzw. Youtube geblockt.

Weitere Infos, Bilder und Streams/Videos auf unseren Social-Media-Kanälen / IBSFsliding:

www.facebook.com/IBSFsliding
www.twitter.com/ibsfsliding
www.instagram.com/ibsfsliding
www.youtube.com/IBSFsliding
www.flickr.com/photos/ibsfsliding
www.tiktok.com/@ibsfsliding

  

Related Tags

Themenspezifische News