Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 

ORDA ist bereit, die Nominierung als Gastgeber der IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2025 in Lake Placid zu akzeptieren.

ORDA arbeitet mit dem Internationalen Bob & Skeleton Verband und USABS bei der Planung zukünftiger Weltmeisterschaften in Lake Placid zusammen

ORDA setzt die Modernisierung der Anlagen in Vorbereitung auf die Universiade 2023 fort

Lausanne, Schweiz - Die IBSF gab heute bekannt, dass Lake Placid nicht mehr Gastgeber der BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2021 sein wird. Grund dafür sind Reisebeschränkungen, die eingeführt wurden, um angesichts der weltweiten Pandemie die Gesundheit und Sicherheit aller Athleten zu gewährleisten. Die IBSF-Weltmeisterschaften 2021 waren für die Ausrichtung vom 5. bis 14. Februar 2021 in Lake Placid geplant worden, wurden aber nach Altenberg in Deutschland verlegt, um die Gesundheit von Athleten und Zuschauern weltweit zu schützen.

"Wir haben diese Entscheidung innerhalb des Exekutivkomitees ausführlich diskutiert und eng mit der Olympic Regional Development Authority (ORDA) sowie mit USA Bob and Skeleton abgestimmt", sagte Heike Größwang, Generalsekretärin der IBSF. "Wie Sie sich vorstellen können, war diese Entscheidung nicht leicht, aber die meisten Athleten, die an den Weltmeisterschaften teilnehmen, sind in Europa ansässig, daher war unsere Strategie auf die Reduzierung der zu verbringenden Quarantänezeit ausgerichtet. Das Organisationskomitee hat bereits unglaubliche Arbeit geleistet und seine einzigartige Leidenschaft unter Beweis gestellt, um unseren Athleten in Lake Placid, dem Geburtsort unseres Sports in Nordamerika, den bestmöglichen Schauplatz zu bieten“, erklärte Größwang.

ORDA und der Bundesstaat New York haben seit 2017 aktiv an der Verbesserung und Modernisierung der Anlagen im Hinblick auf die Weltmeisterschaften 2021 gearbeitet. Dazu gehören die vor kurzem fertiggestellte neue Rennrodel-Anschubbahn und der Neubau der Mountain Pass Lodge, die eine hochmoderne Indoor-Anschubbahn am Fuße des Lake Placid Sliding Center umfasst. Mit dieser vor kurzem veröffentlichten Nachricht ist ORDA bestrebt, die Modernisierung der Sportanlagen für die Universiade 2023 und die Weltmeisterschaften im Jahr 2025 fortzusetzen.

"Lake Placid war bereits 11 Mal Gastgeber von Weltmeisterschaften, und wir haben uns darauf gefreut, im Jahr 2021 eine weitere auszurichten“, sagte Mike Pratt, ORDA-Präsident und CEO von Lake Placid. "Auch wenn wir den Kurs wechseln, sind wir bestrebt, unsere Projekte weiter voranzutreiben, da wir aktiv mit dem Internationalen Bob & Skeleton Verband planen, die nächste Weltmeisterschaft für Lake Placid festzulegen,“ sagte Pratt.

Die Athleten des USA-Teams werden sich weiterhin auf diese unglaublich wichtige vorolympische Saison in Lake Placid vorbereiten, und es werden sich Nationalmannschaften zu Weltcup-Rennen und den Weltmeisterschaften nach Europa begeben.

"Wir respektieren die Strategie der IBSF, die Weltmeisterschaften in Europa auszurichten, so dass aus Sorge um die Sicherheit und Gesundheit aller Athleten und Offiziellen die Reisen zwischen den Ländern reduziert werden“, erklärte Aron McGuire, CEO von USABS. "Wir werden noch eine volle Saison mit Training, Entwicklung und regionalen Wettbewerben in Lake Placid haben und freuen uns auf die neue Indoor-Anschubbahn, die für die Athleten von enormem Nutzen sein wird,“ sagte McGuire.

"Es ist eine herzzerreißende Entscheidung für die IBSF, da Lake Placid eine Schlüsselrolle in unserer Wettkampfplanung spielt, aber aufgrund der Zeitvorgaben und der geltenden Reisebeschränkungen mussten wir eine Entscheidung treffen. Das Exekutivkomitee der IBSF unterstützt die Bewerbung von Lake Placid um die Ausrichtung der Weltmeisterschaften im Jahr 2025 voll und ganz. Im Namen der IBSF möchte ich allen beteiligten Parteien für ihre enge Zusammenarbeit und ihr Verständnis im besten Interesse unserer Sportarten und Athleten danken", erklärt IBSF-Präsident Ivo Ferriani. "Ebenso möchten wir allen Rennveranstaltern weltweit danken, die angesichts der kurzen Vorbereitungszeit ihr Interesse an der Ausrichtung der Weltmeisterschaften bekundet haben. Das veranschaulicht ihr großes Engagement."

In Erwartung der endgültigen Ratifizierung durch den IBSF-Kongress freuen sich ORDA, IBSF und USABS auf die gemeinsame Arbeit bei der weiteren Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften 2025 in Lake Placid, New York.

Das IBSF-Exekutivkomitee genehmigte zudem den Antrag von Bobsleigh Canada Skeleton (BCS) und der USA Bobsled and Skeleton Federation, als Rennveranstalter Nordamerikas die Saison der nordamerikanischen Serie erst im Januar 2021 zu beginnen.

Der aktualisierte Kalender für die Saison 2020/21 wird später am heutigen Tag veröffentlicht.