Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 

Großgmain (RWH) Der 91. Kongress des Internationalen Bob & Skeleton-Verbands IBSF war das erste rein digitale Jahrestreffen des olympischen Wintersport-Verbands. Am 17. Oktober kamen die Delegierten aus 48 National-Verbänden mit IBSF-Präsident Ivo Ferriani und der IBSF-Exekutive zum Online-Kongress 2020 zusammen. Registriert waren 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Auf der Agenda standen unter anderem die persönlichen Berichte von Präsident Ferriani und Generalsekretärin Heike Größwang. Die Berichte der Vizepräsidenten wurden den Delegierten der IBSF-Nationalverbände vorab schriftlich zugeschickt und zur Diskussion gestellt.

 „Nun stehen wir zum ersten Mal in unserer Geschichte vor einem digitalen Kongress, und ich hoffe aufrichtig, dass es auch der letzte ist“, schrieb Präsident Ivo Ferriani in seinem vorab verschickten Bericht an die Delegierten. „Dieser Kongress zeigt die sehr schwierige Situation, in der wir uns seit vergangenem März befinden. Sie nimmt uns die Freude, uns zu treffen, um zu diskutieren, uns auszutauschen und einige Momente der Geselligkeit zu teilen. In dieser außergewöhnlichen Zeit ist es unerlässlich, flexibel zu sein und außergewöhnliche Entscheidungen zu treffen. Diese Flexibilität hilft uns, zu überleben.“

„Auch der Sport steht vor einer nie dagewesenen Herausforderung und für die Athletinnen und Athleten, auf denen unser Fokus liegt, ist es besonders schwierig“, sagte Kit McConnell, Sportdirektor des Internationalen Olympischen Komitees IOC, in seinen Grußworten an den Kongress. „Wir als IOC arbeiten eng mit der IBSF zusammen, um Unterstützung und Informationen zur Verfügung zu stellen. Mein Dank geht an Präsident Ferriani als Mitglied der IOC-Exekutive für seinen großen Einsatz für den Wintersport.“

Jahresabschluss und Budget sowie die Entlastung des Exekutiv-Komitees wurden von den stimmberechtigten IBSF-Mitgliedern mit großer Mehrheit genehmigt.

Der Kongress 2021 wurde bereits 2019 an Jamaika vergeben. Die IBSF-Exekutive bekam jedoch von den Delegierten nun das Mandat, einen anderen Austragungsort zu suchen, wenn Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie das erfordern.

Die Unterlagen zum IBSF Kongress 2020 gibt es auf der Website unter https://www.ibsf.org/de/inside-ibsf/meetings-events/kongress

Related Tags

Themenspezifische News