Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Erste Athlet:innen starten beim Korea Cup in PyeongChang

Lausanne (RWH) Kambodscha, Malaysia, Thailand und Vietnam wurden im März 2021 offiziell neue Mitglieder des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF. Mit der Cambodia Weightlifting Federation, der Malaysian Association of Bobsleigh and Skeleton, der Ski and Snowboard Association of Thailand sowie der Skating Federation of Vietnam gehören nun 78 Nationalverbände zur IBSF-Familie.

„Wir freuen uns sehr, dass diese Nationalverbände auf Initiative der PyeongChang 2018 Legacy Foundation bereits Athletinnen und Athleten rekrutiert haben, die derzeit auf der Olympia-Bobbahn in PyeongChang fahren“, sagte IBSF-Präsident Ivo Ferriani. „Auf diese Weise können wir auf dem Erfolg der Olympischen Spiele in PyeongChang 2018 aufbauen und die IBSF-Familie in den asiatischen Ländern erweitern.“

Athlet:innen aus Vietnam und Kambodscha fuhren bereits wenige Tage nach dem IBSF-Beitritt ihrer Nationen bei ihrem ersten offiziellen Rennen: Beim Korea Cup 2021 in PyeongChang, einem von der IBSF anerkannten Wettbewerb, wurde Skeleton-Athlet Reachboth Srey aus Kambodscha bei seinem Renn-Debüt Zweiter. Khanh Nguyen (VIE, Frauen-Skeleton) belegte Rang drei. Ihre vietnamesischen Teamkollegen Daniel Klausz/Le Tu und Dan Nguyen/Hoa Tran fuhren im Männer-Zweierbob unter acht Startern auf die Plätze fünf und sechs. ©RWH2021

>> Resultate Korea Cup 2021

>> Info und Kontakt IBSF-Nationalverbände

Related Tags

Themenspezifische News