Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Logo WADA, World Anti-Doping Agency

IBSF bittet Trainer und Mitarbeiter der nationalen Verbände um Teilnahme

Montreal (RWH) Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA arbeitet an einem Forschungsprojekt , um besser zu verstehen, was Athletinnen und Athleten anfälliger für versehentliches oder absichtliches Doping macht - und um zu verstehen, welche Schutzmaßnahmen Erfolg versprechen.  

Um diese wichtige Aufgabe zu unterstützen, bittet der Internationale Bob & Skeleton Verband IBSF Trainer:innen sowie  das technische und medizinische Personal seiner Mitgliedsverbände - Menschen, die die Struktur und Kultur ihres Sports gut kennen - sich etwa 15 Minuten Zeit zu nehmen, um die Umfrage zur Untersuchung (Survey exploring athlete vulnerability associated with potential doping) auszufüllen. Die Umfrage ist anonym, da keine privaten Informationen gesammelt oder weitergegeben werden, und die Analysen konzentrieren sich auf zusammengefasste Daten auf sportlicher, nationaler oder regionaler Ebene. Die Ergebnisse stehen nach dem Ende der Untersuchung der Clean-Sport-Community zur Verfügung.

Die Umfrage muss bis zum 23. Mai 2021 abgeschlossen sein und bezieht sich sowohl auf die Perspektiven des internationalen als auch des nationalen Sports.

Themen:

  • die Gefährdungsfaktoren in den verschiedenen Sportarten
  • die einflussreichsten Betreuungspersonen in verschiedenen Phasen der Karriere von Athletinnen und Athleten
  • das Risiko von unbeabsichtigtem Doping in verschiedenen Sportarten
  • die Phasen einer Sport-Karriere und Erfahrungen, die eine Anfälligkeit für Doping erhöhen können

Related Tags

Themenspezifische News