#KeepingSlidingReal mit Olympiasiegerin Hannah Neise und Europameister Brad Hall, Photos: IBSF / Viesturs Lacis

Spitzenathleten aus Skeleton- und Bobsport werben für Anti-Doping-Kampagne

Die Internationale Dopingagentur (ITA) und der Internationale Bob & Skeleton Verband (IBSF) haben eine Social-Media-Kampagne zur Sensibilisierung und Förderung fairer und dopingfreier Leistungen im Bob- und Skeletonsport gestartet. Mit der deutschen Skeleton-Olympiasiegerin Hannah Neise und dem Viererbob-Europameister Bradley Hall aus Großbritannien wird die Kampagne von zwei Spitzensportlern unterstützt.

Die Kampagne umfasst zwei Videointerviews, in denen beide Sportler die Bedeutung von Anti-Doping-Initiativen in ihren jeweiligen Sportarten hervorheben. "Ich würde weder in einem Geschäft stehlen, noch das Auto eines anderen. Warum sollte man also eine Leistung stehlen?" betont Bob-Pilot BradHall, frisch gekürter Viererbob-Europameister. Der nächsten Generation von Athleten empfiehlt er, "sich Hilfe bei den nationalen Verbänden, der WADA und mir persönlich zu holen", um sicherzustellen, dass alle Athleten die Anti-Doping-Regeln kennen und wissen, wie man sie einhält. 

Als erste deutsche Skeleton-Olympiasiegerin ist es Hannah Neise ein Anliegen, ihren Sport sauber zu halten. "Jeder will seine Ziele erreichen. Deshalb finde ich es gut, dass es Dopingkontrollen gibt und die Athleten getestet werden, um sicherzustellen, dass der Sport fair ist." 

Die neue Kampagne #KeepingSlidingReal ergänzt das umfassende Anti-Doping-Programm, das die ITA für die IBSF leitet. Während Dopingkontrollen der Schlüssel zum Schutz des sauberen Sports und seiner Athleten sind, unterstützt die neue Kommunikationsinitiative die Prävention von Doping. Öffentliche Erklärungen von Spitzensportlern sind für die IBSF eine unschätzbare Bereicherung der ITA-Mission für einen sauberen Sport. 

Die IBSF ist stolz darauf, dass sich zwei Spitzensportler für die Werte des sauberen Sports einsetzen. "Für unseren Verband hat es Priorität, den Bob- und Skeletonsport dopingfrei, sauber und echt zu halten. Und wie alles im Leben beginnt es mit der Prävention. Und Prävention beginnt mit der Bewusstseinsbildung. Wir sind sehr stolz darauf, mit Hannah Neise und Brad Hall zwei Spitzensportler zu haben, die unsere Kampagne mit unserem Partner ITA unterstützen”, so IBSF-Präsident Ivo Ferriani.

Die Videos werden auf allen verfügbaren Social-Media-Plattformen der ITA und der IBSF veröffentlicht, und beide Organisationen rufen ihr Publikum und ihre Interessenvertreter auf, die Kampagne zu verbreiten und zu teilen. In der zweiten Phase werden die Videointerviews durch spezielle Beiträge in den sozialen Medien unterstützt.

ITA Ambassadors Hall web



Related Tags

Themenspezifische News