Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF
Oskars Melbardis Zweiter vor Nico Walther

Königssee (RWH) Hattrick für den Weltmeister: Bob-Pilot Francesco Friedrich bleibt beim BMW IBSF Weltcup 2015/2016 im Zweierbob ungeschlagen. Mit Anschieber Thorsten Margis feierte der Welt- und Europameister der Vorsaison im dritten Rennen den dritten Sieg. Mit neuem Bahnrekord (49,29 Sekunden) und 0,28 Sekunden Vorsprung verwiesen Friedrich/Margis das lettische Duo Oskars Melbardis/Daumants Dreiskens, die WM- und EM-Zweiten der letzten Saison, auf Rang zwei. Das Podium am Königssee komplettierten Nico Walther/Marko Hübenbecker (GER, 0,73 Sekunden zurück) auf Rang drei.
Justin Kripps aus Kanada, der am Königssee mit dem Sieg im Winter 2013/2014 und Rang drei in der letzten Saison seine bislang einzigen Podestplätze im Zweierbob geholt hatte, verpasste mit Alex Kopacz Podiumsrang Nummer drei um eine Hundertstelsekunde, fuhr aber auf Platz vier sein bestes Resultat in diesem Winter ein.
Steven Holcomb aus den USA, im Zweierbob Weltmeister 2012 und Weltcup-Gesamtsieger 2007 und 2014, feierte mit Anschieber Frank DelDuca auf Rang sieben seine bislang beste Platzierung der Saison.
In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2015/2016 führt nach dem dritten von acht Saison-Rennen weiter Francesco Friedrich (GER, 675 Punkte) vor Oskars Melbardis (LAT, 630) und Yunjong Won (KOR, 576), der am Königssee Sechter wurde.
Die vollständigen Ergebnislisten mit allen Lauf- und Gesamtzeiten sowie den aktuellen Weltcupstand finden Sie auf www.ibsf.org via Twitter (@IBSFsliding) sowie über die offizielle IBSF-Seite und die IBSF-Gruppe auf Facebook. ©RWH2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News