Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF TV
Lake Placid (RWH) Lokalmatador Steven Holcomb aus den USA, im Zweierbob Weltmeister 2012 und Weltcup-Gesamtsieger 2007 und 2014, feierte beim BMW IBSF Weltcup in Lake Placid seinen ersten Sieg seit Januar 2014. Vor heimischem Publikum verwies der Olympia-Dritte von 2014 mit Anschieber Carlo Valdes das deutsche Duo Nico Walther/Christian Poser (0,11 Sekunden zurück) auf Platz zwei. Für Walther, Junioren-Weltmeister von 2014, es das beste Zweierbob-Resultat seiner Karriere. Rang drei belegte in Lake Placid das koreanische Team mit Yunjong Won und Youngwoo Seo (0,12 Sekunden zurück), die mit dem Portrait ihres vor wenigen Tagen verstorbenen Cheftrainers Malcolm „Gomer“ Lloyd auf dem Schlitten im vierten Saisonrennen zu ihrem dritten Podiumsplatz fuhren.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2015/2016 führt nach der ersten Saisonhälfte und vier von acht Rennen weiter der Weltmeister und Sieger der ersten drei Weltcup-Rennen, Francesco Friedrich aus Deutschland (835 Punkte), der in Lake Placid Achter wurde. Yunjong Won (KOR, 776) ist Zweiter vor Nico Walther (GER, 770).

Die vollständigen Ergebnislisten mit allen Lauf- und Gesamtzeiten sowie den aktuellen Weltcupstand finden Sie auf www.ibsf.org, via Twitter (@IBSFsliding), sowie über die offizielle IBSF-Seite und die IBSF-Gruppe auf Facebook. ©RWH2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News