Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Charlie Booker
Jamie Greubel Poser in Whistler Zweite vor Christina Hengster

Whistler (RWH) Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus Kanada ist die Zweierbob-Siegerin des BMW IBSF Weltcups in Whistler (CAN). Mit Anschieberin Melissa Lotholz verwies die zweimalige Weltmeisterin (2012 und 2013) die Olympia-Dritte Jamie Greubel Poser mit Cherrelle Garrett (USA, 0,15 Sekunden zurück) auf Platz zwei. Christina Hengster/Sanne Dekker (AUT, 0,27 Sekunden zurück) wurden Dritte und feierten ihren dritten Podiumsplatz in Folge.
Im ersten Rennlauf von Whistler hatte Jamie Greubel Poser den Bahnrekord von Whistler, aufgestellt von Kaillie Humphries/Heather Moyse beim Olympiasieg 2010, als erste Athletin seit sechs Jahren unterboten. Kaillie Humphries holte sich aber letztlich ihre Bestmarke (jetzt 52,66 Sekunden) wieder zurück.
In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2015/2016 führt nach sechs von acht Rennen weiter die Weltcup-Gesamtsiegerin von 2014 Kaillie Humphries (CAN, 1310 Punkte) vor Jamie Greubel Poser (USA, 1260) und Christina Hengster (AUT, 1186).
Die vollständigen Ergebnislisten mit allen Lauf- und Gesamtzeiten sowie den aktuellen Weltcupstand finden Sie auf www.ibsf.org via Twitter (@IBSFsliding) sowie über die offizielle IBSF-Seite und die IBSF-Gruppe auf Facebook. ©RWH2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News