Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Charlie Booker
Ugis Zalims Zweiter vor Alexander Kasjanov

Whistler (RWH) Erster Weltcup-Sieg für Lokalmatador Chris Spring: Beim BMW IBSF Weltcup in Whistler (CAN) gewann der Bob-Pilot aus Kanada mit Anschieber Lascelles Brown vor heimischer Kulisse das zweite Zweierbob-Rennen. Im Whistler Sliding Center, Austragungsort der Eiskanal-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver, hatten Spring/Brown nach zwei Rennläufen 0,20 Sekunden Vorsprung vor dem lettischen Duo Ugis Zalims/Intars Dambis, die erstmals im Weltcup-Winter 2015/2016 auf dem Podium standen. Alexander Kasjanov/Alexei Pushkarev (0,24 Sekunden zurück) aus Russland wurden Dritte.
Im ersten Rennlauf hatten Kasjanov/Pushkarev in Whistler einen neuen Bahnrekord aufgestellt. Die alte Bestmarke stammte vom deutschen Duo Thomas Florschütz/Richard Adjei auf dem Weg zu Olympia-Silber bei den Winterspielen von Vancouver 2010.
In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2015/2016 führt weiter Yunjong Won (KOR, 1153 Punkte). Nach seinem Sieg im ersten Rennen von Whistler belegte der Koreaner beim zweiten Zweierbob-Event Platz neun. Rang zwei im Gesamt-Klassement teilen sich nach sechs von acht Weltcup-Rennen mit jeweils 1074 Zählern Nico Walther aus Deutschland, der in Whistler Sechster wurde, und Ugis Zalims (LAT).
Die vollständigen Ergebnislisten mit allen Lauf- und Gesamtzeiten sowie den aktuellen Weltcupstand finden Sie auf www.ibsf.org via Twitter (@IBSFsliding) sowie über die offizielle IBSF-Seite und die IBSF-Gruppe auf Facebook. ©RWH2015-2016

Related Tags

Themenspezifische News