Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Joel Fearon (2nd / right) with Team Jackson in Sochi, Photo: Charlie Booker
Bedford (RWH) Bob-Anschieber Joel Fearon aus Großbritannien ist bei den Nationalen Leichtathletik-Meisterschaften in Bedford über 100 m die drittbeste jemals von einem britischen Athleten erreichte Zeit gelaufen. In Bedford gewann der 27-Jährige das Sprint-Rennen in 9,96 Sekunden.
Schneller waren nach einem Bericht auf bbc.com von den Athleten aus Großbritannien bislang nur der Olympiasieger von 1992 Linford Christie (9,87 Sekunden) und der Europameister von 2014 James Dasaolu (9,91 Sekunden). Sprinter-Kollege Chijindu Ujah, der Staffel-Europameister von 2016, hat ebenfalls eine persönliche Bestzeit von 9,96 Sekunden. Joel Fearon wird bei den bevorstehenden Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nicht starten, da Dasaolu, Ujah und James Ellington bereits als britische Olympia-Starter feststehen. "Mein Fokus liegt nach wie vor auf dem Bob-Sport und auf den Olympischen Winterspielen 2018“, sagte Joel Fearon in einem Interview auf athleticsweekly.com.
Joel Fearon gehörte zum britischen Viererbob-Team von Pilot John James Jackson, war 2013 in St. Moritz WM-Fünfter und 2014 in Sochi Olympia-Fünfter.

Photo (credit: Charlie Booker): Joel Fearon (2. v. r.) mit Team Jackson in Sochi

Related Tags

Themenspezifische News