Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
YOG 2016, monobob gold Laura Nolte GER, Photo: RWH
Winterberg (RWH) Laura Nolte aus Deutschland, die 2016 bei den Olympischen Jugend-Winterspielen (Youth Olympic Games, YOG) in Lillehammer Gold im Monobob holte, bleibt dem Bob-Sport als Pilotin erhalten. Nach einem Bericht des Westdeutschen Rundfunks (WDR) absolvierte die 17-Jährige Schülerin in den Herbstferien ein erstes Trainingslager im Zweierbob auf der Bobbahn in Winterberg. „Es ist schon etwas anderes, das merkt man auch zum Beispiel beim Lenken“, bekannte Laura Nolte nach den ersten Fahrten in ihrem neuen, größeren Gefährt. „Und man hat auch noch die Verantwortung für eine andere Person, die hinten drin sitzt“.
In diesem Winter stehen für Laura Nolte, die im April ihr Abitur machen will, neben dem schulischen Lernstoff zunächst Lehrgänge mit dem Zweierbob und vielleicht die Deutschen Meisterschaften und Deutschen Jugend-Meisterschaften auf dem Programm. „Für so etwas wie den Europacup hätte ich im Moment noch gar keine Zeit und so weit bin ich auch noch nicht“, bekannte die Nachwuchs-Athletin. Irgendwann einen Platz im deutschen Team für den Bob-Weltcup zu erobern, ist aber natürlich das ganz große Ziel von Laura Nolte. ©RWH2016

Related Tags

Themenspezifische News