Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo (credit: Charlie Booker): Heather Moyse (r) and pilot Kaillie Humphries, CAN, winning gold at Sochi Olympics
Rugby (RWH) Bob-Anschieberin Heather Moyse (CAN), 2010 und 2014 Olympiasiegerin mit Pilotin Kaillie Humphries, wird als erste kanadische Athletin in die World Rugby Hall of Fame aufgenommen. Laut einer Pressemeldung auf worldrugby.org findet die Zeremonie am 17. November in der britischen Stadt Rugby statt.
Heather Moyse begann neben ihrer Rugby-Karriere bereits 2005 mit dem Bob-Sport. Zunächst war sie Anschieberin von Helen Upperton, mit der sie mehrere Podiums-Plätze im Weltcup holte. Bei den Winterspielen 2006 in Turin verpasste das Duo auf Rang vier knapp eine Olympia-Medaille. Mit Kaillie Humphries als Pilotin holte die 38-Jährige 2014 den Weltcup-Gesamtsieg sowie WM-Bronze 2011.
Im Rugby spielte Heather Moyse bei verschiedenen Turnieren für das National-Team von Kanada, darunter bei den Rugby-Weltmeisterschaften der Frauen 2006 und 2010 und den Rugby World Cup Sevens 2013. Mehrmals wurde sie laut worldrugby.org zur besten Spielerin eines Turniers gekürt. ©RWH2016-2017

Photo (credit: Charlie Booker): Heather Moyse (r) und Pilotin Kaillie Humphries, CAN, beim Olympiasieg 2014 in Sochi

Related Tags

Themenspezifische News