Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Viesturs Lacis
St. Moritz (RWH) Para-Monobob-Europameister Arturs Klots aus Lettland ist auf Kurs Richtung WM-Gold. Bei den Para-Sport Weltmeisterschaften 2017 des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF hat der 25-Jährige Monobob-Pilot nach zwei von vier Rennläufen 0,27 Sekunden Vorsprung auf den Briten Corie Mapp. Mapp, EM-Dritter 2017, hatte im Januar 2015 in Innsbruck als erster Weltcup-Sieger im Para-Monobob Sport-Geschichte geschrieben. WM-Titelverteidiger Lonnie Bissonnette aus Kanada (0,81 Sekunden zurück) liegt zur WM-Halbzeit auf dem dritten Platz .

Medaillen-Hoffnungen können sich vor dem Final-Tag am Sonntag mit zwei weiteren Rennläufen auf dem Olympia Bobrun St. Moritz-Celerina (SUI) durchaus noch die Athleten bis Rang sieben machen, darunter Lokalmatador Christopher Stewart (SUI, 1,02 Sekunden zurück) auf Rang vier.

Die Halbzeit-Resultate der IBSF Para-Sport Weltmeisterschaften 2017 gibt es unter http://www.ibsf.org/en/races-results.

WM-Läufe 3+4: So. 5. Februar 2017, ab 9.30 Uhr

Photo: Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News