Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF TV
Rico Peter in PyeongChang Zweiter vor Oskars Kibermanis, Francesco Friedrich Kombinations-Sieger

PyeongChang (RWH) Bob-Pilot Alexander Kasjanov aus Russland ist der Viererbob-Sieger beim Finale zum BMW IBSF Weltcup 2016/2017 in PyeongChang (KOR). Mit seiner Anschieber-Crew Aleksei Pushkarev/Vasilij Kondratenko/Alexey Zaitsev fuhr Kasjanov im letzten Rennen des Winters Bahnrekord (49,97 Sekunden) und hatte nach zwei Rennläufen einen Vorsprung von 0,23 Sekunden vor dem Schweizer Schlitten von Rico Peter mit Bror van der Zijde/Alex Baumann/Thomas Amrhein. Dritte wurden beim Weltcup-Finale und Olympia-Test Oskars Kibermanis/Janis Jansons/Matiss Miknis/Raivis Zirups aus Lettland (0,26 Sekunden zurück), die mit 4,97 Sekunden auch den ersten Startrekord auf dem Olympia-Eis halten. Im Alpensia Sliding Centre von PyeongChang finden in knapp einem Jahr die Eiskanal-Wettbewerbe der Winterspiele 2018 statt.

Bradley Hall (GBR) feierte beim Finale mit Bruce Tasker/Samuel Blanchet/Gregory Cackett auf Rang acht sein bislang bestes Resultat im Viererbob-Weltcup.

In der Viererbob-Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2016/2017 verteidigte Alexander Kasjanov (RUS, 1.500 Punkte) mit dem zweiten Sieg des Winters seinen knappen Vorsprung vor Rico Peter (SUI, 1.471). Steven Holcomb aus den USA (1.362), in PyeongChang auf Platz zehn, ist Gesamt-Dritter.

In der Kombinations-Gesamtwertung des BMW IBSF Weltcups – hier werden alle Resultate der Zweier- und Viererbob-Rennen gewertet - überholte Weltmeister Francesco Friedrich aus Deutschland bei der letzten Station der Saison in PyeongChang den lange Zeit Führenden Alexander Kasjanov. Der Sieg im Zweierbob und Rang elf im Viererbob reichten Francesco Friedrich (GER, 2.769 Punkte) für hauchdünne drei Zähler Vorsprung vor Alexander Kasjanov (RUS, 2.766). Steven Holcomb (USA, 2.693) beendet den vor-olympischen Winter auf Platz drei in der Kombinations-Gesamtwertung.

Alle Resultate und Gesamt-Stände des BMW IBSF Weltcups 2016/2017 gibt es auf der Internetseite des Internationalen Bob & Skeleton Verbands IBSF: www.ibsf.org. ©RWH2017

BobCombined Podium
BMW IBSF Weltcup - Kombinationswertung

Related Tags

Themenspezifische News