Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo (Charlie Booker): Heather Moyse (rechts) mit Pilotin Kaillie Humphries nach dem Olympiasieg in Sochi 2014
Calgary (RWH) Bob-Olympiasiegerin Heather Moyse aus Kanada versucht ihr Comeback als Anschieberin. Das gab der Verband Bobsleigh Canada Skeleton via Twitter bekannt.

Heather Moyse gewann mit Pilotin Kaillie Humphries 2010 in Vancouver (CAN) und 2014 in Sochi (RUS) Olympia-Gold im Frauen-Zweierbob. Die 39-Jährige spielte zudem Rugby für das Team von Kanada und wurde 2016 als erste kanadische Athletin in die World Rugby Hall of Fame aufgenommen.

Ihren Comeback-Versuch bei den bevorstehenden Auswahl-Rennen zum kanadischen Bob-Nationalteam plant Heather Moyse mit Pilotin Alysia Rissling. „Das ist schon aufregend. Ich liebe diese Herausforderung und will sehen, ob ich das physisch noch schaffe“, sagte Heather Moyse in einem Bericht auf nationalpost.com. „Meine Motivation ist es gar nicht, einfach noch eine Olympia-Medaille zu gewinnen. Ich möchte jemandem helfen, die erste zu gewinnen.“ ©RWH2017

Photo (Charlie Booker): Heather Moyse (rechts) mit Pilotin Kaillie Humphries nach dem Olympiasieg in Sochi 2014

https://twitter.com/BobCANSkel/status/907381082412138496

http://nationalpost.com/sports/olympics/a-very-daunting-idea-heather-moyse-attempting-bobsleigh-comeback-for-2018-pyeongchang-olympics

Related Tags

Themenspezifische News