Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Pierre Lueders - Photo:  Korea Bobsleigh Skeleton Federation
PyeongChang (RWH) Mit Bob-Olympiasieger Pierre Lueders als stellvertretendem Chefcoach gehen die Bob-Athleten aus Korea in die Saison olympische Saison 2017/2018 mit den Winterspielen in PyeongChang als Höhepunkt.
Der Kanadier Pierre Lueders gewann 1998 in Nagano Olympia-Gold im Zweierbob, 2006 wurde er in Turin Olympia-Zweiter. Neben den WM-Titeln im Zweierbob 2004 und 2005 gewann er sechs weitere WM-Medaillen und stand elf Mal an der Spitze des Gesamt-Weltcups (sechs Mal im Zweierbob, ein Mal im Viererbob und vier Mal in der Kombinationswertung).
Als Trainer war Pierre Lueders nach seiner Athleten-Laufbahn ab 2010 zunächst als Nachwuchs-Coach in Kanada tätig. 2012 wechselte er als Cheftrainer nach Russland und gewann mit Alexander Zubkov 2014 in Sochi Olympia-Gold im Zweier- und Viererbob. ©RWH2017

Related Tags

Themenspezifische News