Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Kailie Humphries/Facebook
PyeongChang (RWH) Sandra Kiriasis, 2006 Zweierbob-Olympiasiegerin für Deutschland, verstärkt zur olympischen Saison das Trainer-Team ihrer Nachfolgerin Kaillie Humphries aus Kanada, die 2010 und 2014 Olympia-Gold gewann. Das gaben beide bei der Internationalen Trainingswoche in PyeongChang via Facebook bekannt.

Damit gehen die beiden erfolgreichsten Pilotinnen in der Geschichte des Frauen-Bobsports gemeinsam in den olympischen Winter. Die Kanadierin Kaillie Humphries war 2012 und 2013 Weltmeisterin und holte 2013, 2014 und 2016 den Titel im Gesamt-Weltcup. Sandra Kiriasis, Weltmeisterin 2005, 2007 und 2008, ist mit neun Gesamt-Titeln sowie 46 Einzel-Erfolgen Rekordsiegerin im Weltcup.

„Ich bin wirklich begeistert, dass ich mit einer Pilotin zusammen arbeiten kann, die den Sport so versteht wie ich. Sandra bringt eine Menge Bob-Wissen mit nach so vielen Jahren an der Spitze“, sagte Kaillie Humphries. „Unser Sport kann schon sehr männer-dominiert sein und gelegentlich braucht man die Perspektive und den Rat einer Frau. Sandra und ich sind viele Jahre gegeneinander angetreten, sie war immer eine harte Konkurrentin und eine tolle Pilotin. Ihre Hilfe ist ein großer Vorteil für mich, mit ihrem Einblick in den Bob-Sport werde ich hoffentlich eine noch bessere und stärkere Athletin.“

Zustande kam der Kontakt bereits in der letzten Saison über einen gemeinsamen Sponsor und betraf vor allem die Unterstützung bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2017. „Ich arbeite für Kaillie, helfe aber natürlich auch den anderen Team-Mitgliedern“, sagte Sandra Kiriasis. Zu ihren Aufgaben im Olympia-Winter gehören demnach unter anderem Bahntraining, Bahnbegehung, Video-Analysen und Korrekturen. ©RWH2017

Photo: Kailie Humphries/Facebook

Related Tags

Themenspezifische News