Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF/Viesturs Lacis
Jamie Greubel Poser Zweite, Anna Köhler als Dritte mit erstem Podestplatz

Altenberg (RWH) Bob-Pilotin Kaillie Humphries aus Kanada hat in Altenberg (GER) das sechste Rennen zum BMW IBSF Weltcup 2017/2018 gewonnen. Wie schon in den zwei Jahren zuvor war die Olympiasiegerin von 2010 und 2014 im Altenberger Eiskanal nicht zu schlagen und feierte nach Bahnrekord (56,22 Sekunden) im ersten Lauf ihren dritten Sieg im sechsten Rennen.

0,69 Sekunden Vorsprung hatten Kaillie Humphries und Anschieberin Phylicia George nach zwei Rennläufen auf das US-Duo von Weltcup-Titelverteidigerin Jamie Greubel Poser mit Aja Evans. Anna Köhler aus Deutschland mit Annika Drazek (0,90 Sekunden zurück) wurde Dritte und schaffte damit im sechsten Rennen ihrer Weltcup-Laufbahn erstmals den Sprung aufs Podest.

Mehrere Teams feierten in Altenberg vier Wochen vor dem Start der Winterspiele in PyeongChang ihr bestes Resultat in der Olympia-Saison, darunter Christina Hengster/Jennifer Onasanya (AUT) als Vierte, Elfje Willemsen/Sara Aerts (BEL) auf Rang sechs und die Schweizerinnen Sabina Hafner/Rahel Rebsamen mit Platz sieben.

Insgesamt kamen Athletinnen aus sieben Nationen unter die Top Ten.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2017/2018 baute Kaillie Humphries (CAN, 1.269 Punkte) ihre Führung aus. Jamie Greubel Poser (USA, 1.189), Gesamtsiegerin 2017, ist Zweite vor Elana Meyers Taylor (USA, 1.166). Die Weltmeisterin stellte in Altenberg einen neuen Startrekord auf (5,54 Sekunden) und wurde nach einem Beinahe-Sturz am Ende Elfte.

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2018

Photo: IBSF/Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News