Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photos: IBSF/Viesturs Lacis
Brite Corie Mapp übernimmt Führung im IBSF Para Bob Weltcup

Innsbruck (RWH) Alvils Brants aus Lettland ist der erste Europameister im Para Bob. Das sechste Rennen zum IBSF Parasport Weltcup in Innsbruck (AUT) wurde für die Athleten aus Europa gleichzeitig als EM gewertet. Gold sicherte sich dabei Alvils Brants vor Corie Mapp (GBR, 0,46 Sekunden zurück), der EM-Silber gewann. Lediglich eine Hundertstelsekunde dahinter ging die Bronzemedaille in Innsbruck an die Norwegerin Guro Konstanse Fronsdal (0,47 Sekunden zurück).

In der Gesamtwertung zum IBSF Parasport Weltcup 2017/2018 übernahm der Brite Corie Mapp (632 Punkte) die Führung vor Weltcup-Titelverteidiger Lonnie Bissonnette (CAN, 610). Europameister Alvils Brants (LAT, 606) ist Gesamt-Dritter.

Bei den Para Bob Rennen in Innsbruck waren 19 Athleten aus zwölf Nationen von drei Kontinenten am Start, darunter drei Frauen.

Der IBSF Para Sport Weltcup geht am 25. und 26. Januar 2018 in Oberhof (GER) weiter. Insgesamt stehen im IBSF Para Sport Weltcup 2017/2018 zehn Rennen auf dem Programm. ©RWH2018

ParaEuropChamp2018 Innsbruck all

ParaWorldCup2017 2018 Corie Mapp GBR

Photos: IBSF/Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News