Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: bobslejs.lv
Sigulda (RWH) Der lettische Bobverband hat drei junge Athletinnen für die neue Disziplin des Frauen-Monobob ausgewählt. Wie der Verband auf Bobslejs.lv berichtet, wird Trainer Sandis Prusis mit den BMX-Fahrerinnen Vineta Pētersone und Vanesa Buldinska sowie der Speerwerferin Katrina Sirma zusammenarbeiten.
Vineta Pētersone (19) gewann mehrere Titel und Medaillen bei BMX-Europa- und Weltmeisterschaften. Vanesa Buldinska (18) gewann 2017 die EM-Bronze bei den Juniorinnen. Die 23 Jahre alte Katrina Sirma hat im Speerwurf eine persönliche Bestleistung von 55,87 Metern.

"Alle drei haben in ihrem Sport schon etwas erreicht", sagte Trainer Sandis Prusis über die neuen lettischen Bob-Hoffnungsträger. "Im Bobsport müssen sie alles von Grund auf lernen und beweisen."

"Ich wusste wirklich nichts über Frauen-Bob", sagte Vineta Pētersone. "Aber es macht Spaß und vom BMX-Sport bringe ich viel Athletik und Kraft mit. Ich hoffe, auch andere Mädchen können es schaffen! "

Das Monobob-Training in Lettland beginnt bereits in den nächsten Tagen. Im Sommer hatte das Internationale Olympische Komitee IOC beschlossen, die Disziplin Frauen-Monobob in das Olympische Programm für die Winterspiele 2022 in Peking (CHN) aufzunehmen. © RWH2018

Photo: bobslejs.lv


http://www.bobslejs.lv/bobslejs/prusis-izvelas-skepmeteju-sirmo-bmx-braucejas-petersoni-un-buldinsku

Related Tags