Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Charlie Booker
Barrhead (RWH) Bob-Anschieberin Melissa Lotholz aus Kanada, WM-Zweite von 2016 und 2017 mit Pilotin Kaillie Humphries, will selbst auf den Pilotensitz im Frauen-Zweierbob wechseln. Wie die 25-Jährige in ihrer heimischen Zeitung „Barrhead Leader“ bekannt gab, hat sie bereits kurz nach den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang an einer Piloten-Schulung in Lake Placid (USA) teilgenommen.

Die frühere Sprinterin ist eine der erfolgreichsten Anschieberinnen im Frauen-Zweierbob in den letzten Jahren. Sie gehört dem kanadischen National-Team seit 2014 an, kam in 24 ihrer 25 Weltcup-Rennen seitdem unter die Top Ten und holte dabei sieben Siege und insgesamt 17 Medaillen. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 kam sie mit ihrer Pilotin Christine De Bruin auf Rang sieben. ©RWH2018

Photo: IBSF / Charlie Booker

>> Link Barrhead Leader

Related Tags

Themenspezifische News