Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF/Viesturs Lacis
Oskars Kibermanis wird Zweiter, Christoph Hafer überrascht mit Rang drei

Sigulda (RWH) Zweiter Sieg im zweiten Weltcup für den Olympiasieger und Weltmeister: Francesco Friedrich aus Deutschland hat in Sigulda (LAT) auch das zweite Saisonrennen zum BMW IBSF Weltcup 2018/2019 gewonnen. Mit Martin Grothkopp als Anschieber hatte Friedrich nach zwei Rennläufen 0,06 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Den belegten, wie bereits beim ersten Weltcup, die Lokalmatadoren Oskars Kibermanis/Matiss Miknis (LAT). Weltcup-Neuling Christoph Hafer mit Tobias Schneider (GER, 0,25 Sekunden zurück) beeidete sein zweites Zweierbob-Rennen im BMW IBSF Weltcup mit dem ersten Podestplatz. Der Europacup-Gesamtsieger und Zweite der Junioren-WM2018 wurde in Sigulda Dritter.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2018/2019 führt Francesco Friedrich (GER, 450) vor Oskars Kibermanis (LAT, 420). Gleich vier Piloten liegen nach dem zweiten von acht Rennen punktgleich mit je 368 Zählern auf dem dritten Rang: Christoph Hafer (GER), Nico Walther (GER), Dominik Dvorak (CZE) und Maxim Andrianov (RUS).

Nächste Station beim BMW IBSF Weltcup 2018/2019 ist in Winterberg (GER, 14.-16. Dezember 2018).

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2018

Related Tags

Themenspezifische News