Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: Ron leBlanc
Calgary (RWH) Melissa Lotholz aus Kanada ist die Siegerin beim Frauen-Monobob-Rennen in Calgary (CAN). Im Canada Olympic Park verwies die frühere Bob-Anschieberin ihre Teamkolleginnen Kori Hol und Cythia Serwah (beide CAN) auf die Plätze zwei und drei.

Melissa Lotholz war unter anderem Anschieberin für Pilotin Kaillie Humphries und feierte mit ihr mehrere Siege und Podestplätze im BMW IBSF Weltcup. Nach den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang, wo Melissa Lotholz mit Christine de Bruin Siebte wurde, gab die Kanadierin ihren Wechsel an die Bob-Lenkseile bekannt.

Im Juli 2018 hatte das Internationale Olympische Komitee IOC beschlossen, die Disziplin Frauen-Monobob in das Olympische Programm aufzunehmen. Ihren ersten Olympia-Auftritt haben die Monobob-Pilotinnen bei den Winterspielen 2022 in Peking (CHN). ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News