Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Justin Kripps Weltcup-Zweiter, Lochner und Heinrich holen Silber und Bronze


Königssee (RWH) Olympiasieger Francesco Friedrich hat beim BMW IBSF Weltcup am Königsee (GER) seinen vierten Sieg im vierten Zweierbob-Rennen des Winters gefeiert. Gleichzeitig sicherte sich der Deutsche mit Martin Grothkopp als Anschieber seinen dritten EM-Titel in Folge.

0,11 Sekunden Vorsprung hatte Friedrich nach zwei Rennläufen auf der Kunsteisbahn am Königssee vor dem zunächst führenden Kanadier Justin Kripps mit Cameron Stones. Bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang 2018 hatten Friedrich und Kripps zeitgleich Olympia-Gold gewonnen.

Weltcup-Rang drei und EM-Silber gingen am Königssee an Lokalmatador Johannes Lochner (GER, 0,43 Sekunden zurück) mit Christian Rasp.

In der Wertung des vierten BMW IBSF Weltcups der Saison als Europameisterschaft sicherten sich die Franzosen Romain Heinrich/Dorian Hauterville die Bronzemedaille. Es war die erste EM-Medaille für Frankreich im Männer-Zweierbob. Im Viererbob hatte Pilot Bruno Mingeon 2000 Gold und 2002 Silber gewonnen.

In der Gesamtwertung zum BMW IBSF Weltcup 2018/2019 führt Francesco Friedrich unangefochten mit 900 Punkten. Oskars Kibermanis aus Lettland (804 Punkte) geht als Gesamt-Zweiter in die zweite Saisonhälfte. Nico Walther (GER, 744) ist derzeit Dritter. Am Königssee waren Kibermanis und Walther zeitgleich Fünfte geworden.

Weitere Informationen sowie die Weltcup- und EM-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2019


Francesco Friedrich (GER, Olympiasieger 2018, Weltmeister 2013, 2015, 2016+2017)

„Wir haben wieder zwei richtig gute Läufe ins Eis gelegt. Nur der erste Start war noch ausbaufähig. Gerade passt einfach alles.“


Justin Kripps (CAN, Olympiasieger 2018, Weltcup-Gesamtsieger 2018)

„Das zweite Weltcup-Podium in Folge für uns! Wir haben wieder zwei gute Läufe zusammen gebracht, sowohl beim Start als auch bei den Fahrten. Aber es ist immer schwer, die Deutschen auf ihrer Heimbahn zu schlagen.“


Johannes Lochner (GER, EM-Zweiter 2016, 2017+2019, WM-Zweiter 2015+2016)

„Man hat gesehen, dass ich und mein Bob noch nicht so ganz Freunde sind. Aber das wird schon bis zum Ende der Saison und daher sind wir jetzt super zufrieden. Letztes Jahr waren wir auch Zweiter bei der EM – dass wir da jetzt wieder anschließen können nach der bislang verkorksten Saison, das ist hoffentlich der Durchbruch.“


Romain Heinrich (FRA, EM-Dritter 2019)

„Ganz ehrlich: Ich habe heute Nacht von dieser Medaille geträumt. Beim Aufwachen habe ich mir gesagt, wenn wirklich alles zusammen passt, der Start, die Fahrten, alles – dann haben wir eine winzige Chance. Und jetzt ist es wahr geworden. Ich werde wohl lange nicht mehr aufhören, zu lächeln.“

BMW IBSF WorldCup ECh Koenigssee 2manBob Podium ECh 1000x600

BMW IBSF WorldCup ECh Koenigssee 2manBob France

Related Tags

Themenspezifische News