Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF
Markus Treichl gewinnt Silber vor Michael Vogt mit Bronze

Königssee (RWH) Einen Tag nach seinem Sieg im Zweierbob hat Pilot Richard Oelsner aus Deutschland auch im Viererbob die Goldmedaille bei den IBSF Junioren-Weltmeisterschaften gewonnen.

Richard Oelsner/Issam Ammour/Eric Strauß/Costa Laurenz (GER) sicherten sich am Königssee den Junioren-WM-Titel. Silber ging, ebenfalls wie im Zweierbob-Wettbewerb, an Markus Treichl aus Österreich mit Kilian Walch, Sebastian Mitterer und Kristian Huber. Mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf Rang zwei holte das Schweizer Quartett Michael Vogt/Alain Knuser/Silvio Weber/Sandro Michel am Königssee die Bronzemedaille.

Die neuen U23-Weltmeister im Viererbob kommen aus der Gastgeber-Nation der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Kaizhi Sun/Wie Liu/Qingze Wu/Zhitao Wu aus China sicherten sich die Goldmedaille vor den Rumänen Mihai Tentea/Andrei Bugheanu/Ciprian Daroczi/Raul Dobre.

Richard Oelsner/Issam Ammour/Eric Strauß/Costa Laurenz sind als Junioren-Weltmeister auch startberechtigt bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2019 in Whistler (CAN, 25.02. – 09.03.2019). ©RWH2019

>> Official results

JWCh 2019 4manBobU23

Related Tags

Themenspezifische News