Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Stephanie Schneider Gesamt-Zweite vor Weltmeisterin Elana Meyers Taylor

Calgary (RWH) Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka aus Deutschland hat erstmals die Gesamtwertung im BMW IBSF Weltcup gewonnen. Beim Finale in Calgary (CAN) holte sie mit Anschieberin Annika Drazek den vierten Sieg im achten Rennen, sammelte 1712 Punkte und ist nun die aktuelle Trägerin von drei großen Titeln im Bob-Sport: Olympiasiegerin, Europameisterin und die erste deutsche Weltcup-Gesamtsiegerin seit Cathleen Martini im Winter 2011/2012.

Den vierten Titel hat derzeit Elana Meyers Taylor aus den USA inne, die 2017 am Königssee WM-Gold gewann. Mit Anschieberin Lauren Gibbs wurde die Olympia-Zweite von Sochi und PyeongChang beim Weltcup-Finale in Calgary Zweite (0,31 Sekunden zurück) und schob sich mit dem letzten Rennen und 1470 Punkten noch auf Platz drei der Gesamtwertung.

Dritte wurden beim Weltcup-Finale in Calgary Stephanie Schneider/Ann Christin Strack (0,42 Sekunden zurück). Stephanie Schneider beendete den BMW IBSF Weltcup 2018/2019 damit auf Gesamt-Rang zwei (1596 Punkte).

Die Junioren-Weltmeisterinnen Katrin Beierl/Jennifer Onasanya aus Österreich wurden beim Weltcup-Finale in Calgary Vierte.

Erstmals am Weltcup-Start waren in Calgary zwei Duos aus China, dem Olympia-Gastgeberland der Winterspiele 2022. Qing Ying/ Yinghui Tan wurden zeitgleich mit den US-Athletinnen Nicole Vogt/Nicole Brundgardt Achte. MingMing Huai/JiaJia Huang beendeten das Rennen auf Platz 15.

Weitere Informationen sowie die Weltcup-Resultate und das aktuelle Gesamt-Ranking gibt es auf ibsf.org. ©RWH2019

Related Tags

Themenspezifische News