Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Web-Navigation zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung der Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
 
Photo: IBSF / Viesturs Lacis
Francesco Friedrich führt vor Justin Kripps und Nico Walther

Whistler (RWH) Ein Olympisches Duell um WM-Gold steht bei den BMW IBSF Weltmeisterschaften 2019 im Männer-Zweierbob an. Nach zwei von vier Rennläufen im Whistler Sliding Center (CAN) führt WM-Titelverteidiger und Weltcup-Gesamtsieger Francesco Friedrich (GER) mit 0,12 Sekunden Vorsprung vor Lokalmatador Justin Kripps aus Kanada, der mit Anschieber Cameron Stones im ersten Rennlauf Bahnrekord gefahren war (50,96 Sekunden). 2018 in PyeongChang hatten beide Piloten zeitgleich Olympia-Gold gewonnen.

Nico Walther/Paul Krenz (GER, 0,29 Sekunden zurück) gehen auf Rang drei in den Final-Tag (Samstag, 2. März, ab 17 Uhr Ortszeit/3. März ab 2 Uhr MEZ) mit den Läufen drei und vier. Knapp hinter den Top Drei liegen derzeit die Briten Brad Hall/Nick Gleeson als Vierte (0,39 Sekunden zurück) vor Oskars Kibermanis/Matiss Miknis (LAT) auf Rang fünf.

Chris Spring aus Kanada mit Neville Wright beendete den ersten WM-Tag im Zweierbob auf Rang sechs, zeitgleich mit den Koreanern Yunjong Won/Youngwoo Seo (KOR). Nick Poloniato/Ben Coakwell (CAN), Neunte nach dem ersten Durchgang, stürzten im zweiten Lauf.

Johannes Lochner/Christopher Weber (GER) auf Rang acht sowie Rudy Rinaldi/Boris Vain (MON) und Maxim Andrianov/Ilya Malykh (RUS) als zeitgleich Neunte runden zur WM-Halbzeit die Top Ten im Männer-Zweierbob ab. ©RWH2019

Fotos für redaktionelle Zwecke gibt es auf FLICKR 


BMW IBSF WorldChampionships 2manBob Kripps 1 kl
Justin Kripps/Cameron Stones (CAN), Photo: IBSF / Viesturs Lacis

Related Tags

Themenspezifische News